Vertragsbedingungen

Die Appartement-Vermietung Björn Zimmermann (im nachfolgenden AVBZ) tritt lediglich als Vermittler zwischen Mieter und Vermieter auf und schließt die Mietverträge im Namen und für Rechnung des jeweiligen Eigentümers ab. Sie vereinnahmt Zahlungen treuhänderisch und behandelt sie als durchlaufenden Posten. Sie haftet nicht für die Erfüllung des Vertrages seitens des Mieters und Vermieters. Die Schlüsselübergabe erfolgt nach vollständiger Bezahlung am Anreisetag zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr in unserem Büro. Pro Mietobjekt werden 2 Schlüssel ausgehändigt.

Bitte klären Sie die Schlüsselübergabe ausserhalb unserer Öffnungszeiten während unserer Öffnungszeiten.

Bei Abschluss des Vertrages sind 20 % des gesamten Mietpreises innerhalb von 7 Tagen an uns zu zahlen. Der Restbetrag muß 2 Wochen vor Anreise bis zum angegebenen Datum auf unserem Konto eingegangen sein. Tritt der Mieter vor Mietbeginn vom Vertrag zurück, wird der gesamte Mietzins abzüglich ersparter Aufwendungen fällig, sofern es AVBZ nicht gelingt die Wohnung anderweitig zu vermieten. Gelingt es AVBZ einen Nachmieter zu finden, entsteht nur eine Gebühr i.H.v. 10% des Mietpreises mindestens jedoch € 120,-. Es sei denn der Mieter weist nach, dass kein Schaden oder ein Schaden von geringerer Höhe entstanden ist. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reisekostenrücktrittsversicherung.

Pro Mietvertrag wird eine einmalige Buchungsgebühr berechnet.

Der Mieter ist verpflichtet, das Mietobjekt und dessen Einrichtung pfleglich zu behandeln und alle während seiner Mietzeit entstandenen Schäden im Appartement und den dazugehörigen Anlagen zu ersetzen. Der Mieter haftet für verschuldungsunfähige Kinder. Der Mieter hat grundsätzlich die Beweispflicht des Nichtverschuldens. Der Mieter verpflichtet sich grundsätzlich beim Verlassen des Mietobjektes Türen und Fenster zu verschliessen und das Inventar bzw. die Ausstattung zu sichern, sofern dies witterungsbedingt notwendig ist. Dies gilt insbesondere für Gartenmöbel, Strandkörbe und Sonnenschirme bei starkem Wind oder Sturm, wenn diese zur Ausstattung des Objektes gehören.

Sofern zur Ausstattung eine Internetverbindung ( z.B. WLAN ) gehört, kann die Funktion nicht garantiert werden. Der Mieter hat keinen Anspruch auf Verfügbarkeit, wenn diese störungsbedingt nicht und nur teilweise zur Verfügung steht.

AVBZ ist berechtigt, den Mietvertrag mit sofortiger Wirkung kostenpflichtig zu kündigen und die sofortige Räumung durch den Mieter zu verlangen, wenn dieser gegen die ihm obliegenden Sorgfaltspflichten für das Mietobjekt schwer verstößt, insbesondere wenn er das Mietobjekt mutwillig beschädigt, die Maximalbelegung überschreitet oder sonst die Pflichten eines ordnungsgemäßen Mieters verletzt.

Bei Auszug wird die Wohnung in ordnungsgemäßem Zustand, besenrein und mit allen Schlüsseln persönlich bis spätestens 10 Uhr an uns übergeben. Der genaue Termin zur Wohnungsübergabe wird mit AVBZ spätestens einen Tag vor Abreise direkt abgestimmt. AVBZ kann auf eigenen Wunsch auf die Wohnungsabnahme verzichten, in diesem Fall bringt der Mieter alle Schlüssel bis spätestens 10.15 Uhr am Abreisetag in unser Büro. Ausserhalb der Geschäftszeiten werden die Schlüssel in das entsprechende Fach eingeworfen.

Die Endreinigung beinhaltet nicht die Reinigung des Geschirrs. Die Abfälle und das Leergut sind vom Mieter vor dem Auszug ordnungsgemäß zu entsorgen. Außergewöhnliche Verschmutzungen werden gesondert berechnet. Bei Verlust eines Schlüssels kann der Vermieter den Austausch der Schließanlage dem Mieter in Rechnung stellen.

Die im Vertrag angegebene Personenzahl ist für den Mieter bindend. Kleinkinder und Kinder zählen als vollständige Personen und müssen im Mietvertrag aufgeführt werden. Tiere dürfen nicht mit in die Wohnung genommen werden. Ausnahmen sind schriftlich mit uns zu vereinbaren. Untervermietung ist grundsätzlich untersagt.

Die Hausordnung des betreffenden Hauses ist Bestandteil des Vertrages.

Sollte Aufgrund besonderer Umstände das angemietete Quartier belegt oder aufgrund eines Schadens gesperrt sein, erklärt sich der Mieter mit einem gleichwertigen Ersatzquartier einverstanden. Sofern kein Ersatzquartier gestellt werden kann behält sich AVBZ vor, den Mietvertrag zu kündigen und die Miete zu erstatten. Ein finanzieller Anspruch auf Schadenersatz an den Vermieter oder Vermittler besteht nicht.

Garagen bzw. KFZ-Stellplätze benutzen Sie auf eigene Gefahr. Für alle vom Mieter in das Mietobjekt eingebrachten Sachen wird keine Haftung übernommen.

Die im Prospekt angegebenen qm Wohn– und Nutzflächen sind die realen Nutzflächen, entlang den Fußleisten eines jeden Raumes gemessen. Sie sind nicht, wie bei der Berechnung nach DIN, durch Dachschrägen und dergleichen gemindert, sondern erfassen die gesamte tatsächlich vorhandene Fußbodenfläche.

Auf fehlende Zusatzausstattung in den Mietobjekten (z.B. Strandkörbe und Gartenmöbel) hat der Mieter keinen Anspruch, wenn diese saisonbedingt nicht oder nur teilweise zur Verfügung stehen.

Der Mieter erklärt sich damit einverstanden, dass seine persönlichen Daten von der Firma AVBZ gespeichert und weiter verarbeitet werden, sofern dies für die Abwicklung der Buchung erforderlich ist.

Mehrere Personen als Mieter haften als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus diesem Vertrag. Für die Rechtswirksamkeit von Erklärungen genügt es, wenn sie gegenüber einem der Mieter abgegeben werden.

Bettwäsche, Handtücher und Geschirrtrockentücher sind vom Mieter mitzubringen. Auf Wunsch wird die benötigte Wäsche durch die Appartement-Vermietung gegen Leihgebühr zur Verfügung gestellt.

Nebenkosten, wie z.B. die Endreinigung werden mit der Firma Appartement-Vermietung Zimmermann abgerechnet.

In Fällen der Gefahr sowie zur Schadensverhütung, Schadensbeseitigung, Wartungs– und Ablesetätigkeiten ist der Zutritt zu dem Appartement durch die Appartementvermietung oder deren Beauftragten grundsätzlich gestattet.

Der Vertrag bleibt gültig, auch wenn eine Klausel unwirksam sein sollte.

Die Buchungsbestätigung wird bei Zeitmangel ersetzt durch die Bereitstellung des Mietobjektes.

Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu einer Wirksamkeit der Schriftform. Gerichtsstand ist für beide Teile Niebüll.

Der Mieter ist verpflichtet, Kurtaxe zu entrichten und sich anzumelden. Die Anmeldung geschieht je nach Mietobjekt bei Anreise in unserem Büro oder bei den jeweiligen Kurverwaltungen. Bitte halten Sie Bargeld bereit und teilen uns vor Anreise Anzahl, Alter und Aufenthaltsdauer aller anreisenden Personen mit (keine Kartenzahlung der Kurtaxe möglich).